Bootstrap Version 4 erschienen

Artikel vom 23.02.2018 11:11 Uhr
Bootstrap Version 4 erschienen

Seit 18. Januar 2018 ist das lang in der Betaphase befindlich gewesene Framework auf dem Markt. Durch das neue Update auf die Version 4 ergeben sich neue Möglichkeiten in der Frontend-Entwicklung, frische Farben und neue Komponenten wie auch nützliche Helfer. Für uns als Entwickler ein absolutes Must-have in der Gestaltung moderner Responsive Webseiten!


Willkommen, Bootstrap 4!

Man kann es kompliziert machen, wenn es auch einfach geht… Will heißen, man kann selbst ein eigenes Mobile-First Frontend-Framework entwickeln, oder einfach Bootstrap nutzen. Zunächst möchten wir alle Leser aufklären, was ein Frontend-Framework ist.

Ein Frontend-Framework ist ein Grundgerüst mit vielen vorgefertigten Tools für Entwickler von Internetseiten. Es erleichtert die Gestaltung von Website-Layouts und liefert viele nützliche Helfer für das Content-Design. Ähnlich wie eine gefüllte Einkaufstasche für ein gemütliches Abendessen, nur das dem Framework die Zutaten nicht ausgehen.

Nachdem wir geklärt haben, was ein Framework ist, möchten wir näher auf die Zutaten eingehen, die uns die neue Version des beliebten Mobile-First Frontend-Frameworks liefert.

Die Dokumentation der Version 4 von Bootstrap wurde auf den neuesten Stand gebracht. Sie wirkt insgesamt aufgeräumter und somit übersichtlicher. Neben neuen Values und Updates der Sass Maps sind auch eine Handvoll Utilities hinzugekommen, die die Arbeit erleichtern. Grundlegend kann ein Update von Version 3 auf Version 4 nicht ganz ohne Anpassungen vorgenommen werden. Nach dem Update empfiehlt es sich, alle Klassen anhand der Dokumentation zu korrigieren, da das Update größere Änderungen beinhaltet.

Gern sind wir Ihnen beim Update und den Anpassungen behilflich.

Ein Artikel von Christopher Kruschinski Permalink: https://go.webfaible.de/bootstrap
Ich bringe Sie nach oben!